Geburtstage und Vorbereitungen

      Keine Kommentare zu Geburtstage und Vorbereitungen

Wie immer denke ich mir im Dezember. „Wow. Bald hast du ja wieder Geburtstag. Da solltest du dir mal langsam überlegen, was du machen willst.“ Doch nachdem auch schon die letzte Jahre nicht mehr groß gefeiert wurden, hatte ich auch dieses Jahr nicht vor was großes zu Planen. Dafür waren andere schon fleißig am planen für ihre Geburtstage. Für eine (noch folgende) Geburtstagsfeier sind einige Vorbereitungen notwendig. Eigentlich braucht man nur ein geeignetes Outfit, doch daran scheiterte es bei mir schon. Ich habe Simone die Outfit Planung überlassen, damit wir dann am Ende auch irgendwie zusammenpassen bzw. damit ich nicht vor verschlossenen Türen stehen muss.

Da es sich angeboten hat, sind wir dann zum Einkaufen nach Nürnberg gefahren. Wir haben dort nämlich noch andere Sachen gebraucht und konnten das auch noch mit einem Besuch beim IKEA in Fürth verbinden. Ja, Simone hat wieder was gebaut und prompt war ein Teil bei uns im IKEA aus. Von daher hat das schon gepasst. Im Vorfeld habe ich auch gesehen, dass in der Nähe des IKEAs auch ein Vapiano ist. Da der in Nürnberg wiedermal hoffnungslos überfüllt war, war das ebenfalls eine gute Gelegenheit diesen mal aufzusuchen.
Doch zurück zum einkaufen. So komplizierte Sachen brauchte ich gar nicht und am Ende hätte wir das, was ich gekauft habe, vielleicht auch bei uns bekommen. Naja. Das wichtigste fehlte allerdings noch: Die Schuhe 🙁 – aber da habe ich mittlerweile auch welche bekommen.

Windbeutel

Am Sonntag waren wir dann wieder unterwegs. Diesmal hat es uns in den bayerischen Wald verschlagen. Nach Arrach. Einige wissen schon was jetzt kommt. Wir waren mal wieder beim Windbeutel essen :). Das war nicht unsere Idee. Auch hier war ein Geburtstag Anlass dafür, dass wir uns mit zwei Autos auf die Reise gemacht haben. Doch es hat sich wie immer gelohnt. Und weil wir dazu gelernt haben, haben wir uns einen Windbeutel geteilt. Der einzige Nachteil daran ist nur, dass man hin und zurück gut 150 Minuten unterwegs ist für ein paar Minuten Windbeutel essen.

Damit war das vorletzte Januarwochenende ganz schön durchgeplant. Zum Ausklang haben wir uns dann am Sonntag noch zum NFL schauen getroffen. Ach ja. Mein Geburtstag wurde, wie geplant, nicht gefeiert. Vielleicht nächstes Jahr wieder. Ein paar Geschenke gab es trotzdem. Die gibt es dann im nächsten Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.