Ja, wir waren gleich nochmal im Kino. Simone wollte unbedingt den neuen Film von Luc Besson im Kino sehen.

Valerian - Die Stadt der tausend Planeten

Story: Die Raumstation Alpha hat sich nach vielen Jahren prächtig entwickelt. Millionen von ‚Aliens‘ Leben zusammen auf der mittlerweile zu einer Stadt angewachsenen Station. Doch jetzt droht etwas den Frieden zu stören. Das ruft die Spezialagenten Valerian und Laureline auf den Plan. Sie sollen zusammen mit einigen Soldaten herausfinden, was dort in der roten Zone auf Alpha passiert und wie man verhindern kann, dass die Stadt dadurch in wenigen Tagen zerstört wird. Doch auf ihrer Mission decken sie immer mehr Geheimnisse auf. So viele, dass sie sich bald nicht mehr sicher sind, dass von der roten Zone wirklich eine Gefahr aus geht.
Fazit: Der war ganz gut. Unterhaltsam. Laurenine war schön anzusehen. Witzige Anspielung z.B auf Arthur und die Minimoys.