Wacken Open Air – Livestream 2017

      Keine Kommentare zu Wacken Open Air – Livestream 2017

Zufällig bin ich bei MyDealz über die Info gestoßen, dass es dieses Jahr von www.magenta-musik-360.de einen Live Stream vom Wacken Open Air 2017 gibt. Während wir im Süden bei Temperaturen über 30°C schwitzen, war in Wacken wohl am Eröffnungstag mal wieder Land unter. Aber das stört einem wenig, wenn man den Stream von zu Hause aus verfolgt: und da war direkt einiges dabei um sich schon mal ein wenig auf das Summer Breeze einzustimmen.

Am Freitag habe ich mir, nachdem ich zu Hause war habe ich mir den Rest vom Grave Digger Auftritt angesehen. Nach einer kurzen Pause folge dann die Show von Sonata Arctica. Sonata Arctica hatte ich ja 2017 schon mal live gesehen. Durch den Stream ist jetzt die Freude wieder um so größer, da sie ja auch auf dem Summer Breeze spielen. Im Anschluss standen Saltatio Mortis auf der Bühne. Auch die haben wir 2017 ja schon live gesehen (Beim Rock am Härtsfeldsee). Am Freitag war die letzte Band dann für mich Apocalyptica. Diese spielten zum Jubiläum die ganzen Metallica Songs – teilweise sogar in ihrer Originalbesetzung.

Auch am Samstag gab es dann noch einiges zu interessante zu sehen. Die erste Band für mich war Powerwolf. Die haben wir zwar schon so oft gesehen, doch das ist immer wieder witzig. Im Anschluss stand der große Alice Cooper auf der Bühne. Eine tolle Gelegenheit den mal auf der Bühne zusehen. Eine interessante und abwechslungsreiche Show hatte er. Am Ende gab es noch ein Tribut an Lemmy. Gleich imd Anschluss starteten Amon Amarth. Amon Amarth zählt zu den ersten Metal Bands, die ich live gesehen habe. 2003 bei der Wacken Open Air Road Show. Die Haare waren schon mal länger, dafür wir die Bühnenshow immer Spektakulärer. Auch hier freue ich mich schon, dass wir die auch wieder auf dem Summer Breeze sehen werden. Leider haben Sie die Show von Avantasia nicht komplett ausgestrahlt. Die erste Stunde zeigten sie den Auftritt von Volbeat. Hmm. Da hätte ich lieber Avantasia gesehen. Ich weiß nicht warum, doch aus irgendeinem Grund, war ich dann um kurz nach 22 Uhr auf der Wacken Seite und habe gesehen, dass auf 3sat das komplette Avantasia Konzert gezeigt wird. So haben wir nur die ersten 20 Minuten verpasst und hatten immerhin noch 100 Minuten Avantasia. Das wollten wir uns auf keinen Fall entgehen lassen, denn Avantasia sieht man nicht so oft ‚live‘. Spät in der Nacht wäre dann noch Subway To Sally gelaufen, doch die habe ich mir dann nicht mehr angesehen.

Insgesamt muss ich sagen: Sehr coole Idee. Würde ich mir wieder ansehen! Einige der Konzerte kann man jetzt übrigens nachträglich nochmal ansehen. Leider kann ich nicht sagen wie lange die Verfügbar sein werden.

Sonata Arctica: http://stream.magenta-musik-360.de/#/concert/9208205928595012993
Avantasia: http://stream.magenta-musik-360.de/#/concert/9208205928595013003
Saltatio Mortis: http://stream.magenta-musik-360.de/#/concert/9208205928595012994

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.