Konzert: Eels & That 1 Guy, 25.06.2018, München

Drei Tage. Drei Konzerte. Ich startete am Monat in München. Wie immer habe ich mich schon sehr darauf gefreut im Berufsverkehr nach München zu fahren. Wenigstens musste ich nicht alleine fahren, denn das war ein Geschenk zum Geburtstag :). Um 18:15 Uhr machte wir uns auf den Weg zur Tonhalle. Immerhin sind wir gut durch gekommen. Vom HIM Konzert im Dezember wusste ich noch, dass man dort nicht unbedingt gut parken konnte. Das die Straße zur Tonhalle dann auch noch gesperrt war, hat’s nicht einfacher gemacht. Wir hatten aber Glück und in einer Seitenstraße noch was gefunden. So waren wir um 19:45 Uhr in der Location. Als wir bei HIM waren, war es auch ausverkauft, doch da war die Schlange ewig. Naja. So hatten wir noch ein wenig Zeit bis 20:30 Uhr – oder auch nicht ….

That 1 Guy

That 1 Guy

Ich kann es ja überhaupt nicht leiden, wenn Zeitpläne bei Konzerten nicht eingehalten werden. Es war noch nicht einmal 20:10 Uhr, als es in der Halle plötzlich dunkel wurde und ’so ein Typ‘ auf die Bühne kam. Okay. Es war der eine Typ. That 1 Guy. Ich wollte mich überraschen lassen, darum habe ich mir zu Hause nichts angesehen. Ich denke das war die richtige Entscheidung. Mit seiner ‚Harfe‘ und einer Portion Comedy rockte er die Tonhalle. Eine gute ‚1-Mann-Band‘ sieht man nicht so oft. Aber That 1 Guy. Wow. Schade für einige, dass er viel zu früh angefangen hat und um 20:40 Uhr schon zu Ende war. Da hätte ich gerne mehr davon gesehen.

Webseite: http://that1guy.com
Aktuelles Album: That 1 Guy – The Moon is Disgusting

Eels

Eels

Ich habe gar nicht genau aufgepasst, wie lange umgebaut wurde. Doch irgendwann zwischen 21 Uhr und 21:15 Uhr starteten die Eels. Mittlerweile waren auch scheinbar alle Besucher angekommen, denn es wurde richtig voll vor der Bühne. Ich habe ja von den Eels einige Live CDs und habe mich schon gefreut, dass E ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert. Doch natürlich sollte auch die Musik nicht zu kurz kommen. Ich glaube ich habe mittlerweile alle Eels Alben und kannte auch die meisten der Songs. (Einige der Alben sind durchaus ein paar Mal öfter bei mir gelaufen). Für das Konzert haben sie auch einige – normalerweise ruhigere Songs – in ein rockiges Gewand gepackt. Ungewohnt, doch die Menge fand es gut. Sie ließen sich auch dann noch zu zwei Zugaben breitschlagen, wobei die zweite mit drei Songs deutlich länger ausfiel. Am Ende war dann um kurz vor 23 Uhr Schluss.

Setlist: München Tonhalle (25.06.2018)
Webseite: http://www.eelstheband.com
Aktuelles Album: Eels – The Deconstruction

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.