Kurzurlaub: Spanien – Planungen

      Keine Kommentare zu Kurzurlaub: Spanien – Planungen

Wohin soll es gehen

So gerne ich in den Urlaub fahren, so sehr hasse ich das Suchen und Buchen der Hotels, Flüge, Ausflüge und so weiter. Wir haben lange überlegt, was wir mit unserer Woche Urlaub im März anfangen. Ziele standen genug zur Auswahl, doch wegen einer Woche nach Mauritus? Mit doofen Flügen und zwei extra Urlaubstagen. Nö. Sri Lanka? Doch auch hier hat man relativ lange Flugzeiten. Emirate? Da will ich eigentlich auch nur zur Ferrari Achterbahn. Warum nicht nach Andalusien?

Unterkunft Sevilla
Medlan im Garten des Alcazar

Reiseroute

Nom nom nom ... Eis
Passende Flüge gibt’s. Keine lange Anreise. Anzusehen gibt es auch viel. Passt eigentlich. Schnell war auch eine erste Reiseroute ausgearbeitet (die dann x-mal verworfen wurde). Urspünglich wollten wir (also ich) in den Süden nach Gibraltar. Dann haben wir überlegt ob wir dazwischen noch Ronda mit nehmen können. Und dann wurde uns auch noch Cordoba empfohlen. Die geplante finale Reiseroute sah dann wie folgt aus: Ankunft in Sevilla. Mit dem Mietwagen über Cordoba nach Granada und von dort aus nach Malaga, von wo aus wir unseren Rückflug antreten. Nachdem wir die Flüge hatten, haben wir gleich mal Tickets für die Alhambra gebucht. Der Rest ergibt sich, dachten wir uns. Im Anschluss die ganzen Hotels und dann noch den Mietwagen.

Das Mietwagen Drama

Ich glaube ich habe zuvor noch nie selbst einen Mietwagen gebucht. Wir waren zwar in Teneriffa mit einem Mietwagen unterwegs, doch der wurde damals schon über’s Reisebüro mit gebucht. Wir wollten den Wagen nur so kurz wie nötig haben. Du musst so ein Auto ja auch immer irgendwo parken. Auf der letzten Seite der Mietwagenbuchung angekommen wollte ich den Zeitpunkt der Rückgabe nochmal anpassen. Was mir nicht aufgefallen ist: Auch der Abholort und Rückgabeort wurde dabei wieder auf ‚Standard‘ zurückgesetzt. Also gleich wieder storniert, nachdem der Fehler aufgefallen ist. Eine erneute Buchung war aber dann aufgrund eines Fehlers leider nicht mehr möglich.

Blick auf den Torre Pelli
Blick auf den Torre del Oro

Es dauerte nicht lange, als mich ein Mitarbeiter von Billiger Mietwagen bei mir telefonisch meldete (Cooler Service!). Der war auch sehr bemüht das Problem zu lösen und hat versucht das Auto direkt beim Anbieter zu buchen. Allerdings standen die Optionen, so wie wir sie eigentlich buchen wollten, gar nicht zur Option. Am Ende hatten wir dann ein Angebot vorliegen, dass mehr als doppelt so war. Ähhm nö. Dann greifen wir vielleicht doch zu einem bekannten Anbieter. Der war zwar auch nochmal ein paar Euros teurer als unser erstes Angebot, doch das war’s mir dann auch Wert.

Kathedrale von Sevilla
Kathedrale von Sevilla

Restaurants & Sehenswürdigkeiten

Nachdem dann endlich alles gebucht war, konnten wir uns mal überlegen, was wir eigentlich alles Anschauen wollten. Wir haben vorab schon mal geschaut, was es eigentlich gibt, damit man die Zeit schon mal grob planen konnte. Also habe ich mal die Wiki-Artikel der einzelnen Städte angesehen, was man sich unbedingt anschauen muss. Viel notiert habe ich mir aber ehrlich gesagt nicht. Auf den Karten, die man als Tourist ja immer bekommt, sind ja alle Sehenswürdigkeiten eingezeichnet. Wir wollten eh viel herum laufen und sind daher auch nicht direkt zu einer speziellen Kirche gelaufen. Also nicht zu jeder kleinen Kirche. Die großen Hotspots hatten wir natürlich auf dem Schirm. Und nachdem in Sevilla die meisten Bilder entstanden sind, bekommt man hier in dem Beitrag mal einen ersten visuellen Eindruck 🙂

Eine Decke im Alcazar
Metropol Parasol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.