Ist das schon Müll oder braucht man das noch?

Unterlagen

Wir hatten vor einiger Zeit einen Termin mit einem Versicherungsmakler. Dieser wollte diverse Unterlagen vorgelegt haben. Mit nur wenigen Handgriffen hatte ich eigentlich all diese Dinge sofort parat. Alles schön sortiert. Eingeheftet. Aufgeräumt. Da bin ich schon immer hinter her, dass ich das regelmäßig (= 2 mal im Jahr; wenn die Schublade voll ist) mache. Doch ich habe ein Problem: Ich werfe die alten Sachen nie raus. Die GEZ Rechnung noch 2010 – vielleicht braucht man die nochmal um nachzuweisen, dass man da schon gemeldet war. Die Stromabrechnung von 2011? Die wirft man doch nicht weg? Die alte KFZ Versicherung von einem Auto, dass man gar nicht mehr fährt. Die wird bestimmt noch wichtig sein.

Kabelsalat & Elektronik

Stellt euch mal vor, jemand hat wichtige Daten auf einer 5,25″ Zoll Diskette gespeichert und will die noch auslesen. Wäre es dann nicht praktisch, wenn man noch ein passendes Kabel & Laufwerk hätte? Ganz ehrlich: Von den Diskettenlaufwerken konnte ich mich jetzt langsam trennen. Dafür stapeln sich bei mir Stromkabel, IDE-Kabel, alte Festplatten, Adapter und Schrauben. Ich habe eine ganze Kiste voll jetzt als ‚das kann weg‘ aussortiert, doch die Kiste steht jetzt auch schon wieder gut sechs Wochen neben meinem Schreibtisch. Irgendwie muss das Zeug jetzt noch weg.

Klamotten

Wenn man Marie Kondo glauben darf, soll man mit den Klamotten anfangen. Bei mir läuft das dann so ab, dass ich alles wieder in den Schrank zurück hänge, denn das ist ja alles noch gut und würde ich sicherlich auch wieder tragen (wenn es noch passen würde). Na immerhin konnte ich mit von zwei oder drei Teilen trennen. Doch wirklich übersichtlicher wird’s im Schrank bei mir nicht. Da muss ein Kleidungsstück schon total zerfetz sein, dass ich es aussortieren würde – und gerade das ist ja jetzt wieder modern 🙂

Bücher, Spiele, CDs, DVDs

Eigentlich der Klassiker. Was macht man mit den alten Büchern? PC-Spielen von 1995? CDs & DVDs die freiwillig keiner mehr einlegen würde? Ich habe ja in der Tat schon mal CDs aussortiert und bei eBay eingestellt. Und nochmal eingestellt. Und nochmal eingestellt. Und nochmal eingestellt. Und …. die will einfach keiner mehr. Weg werfen will ich die aber auch nicht. Eine Zwickmühle.

Erinnerungsstücke

Wenn man bei den CDs schon in einer Zwickmühle steckt, wie ist das dann erst mit irgendwelchem Kram an dem Erinnerungen hängen? Ich habe ja eine kleine Schatztruhe, wo ich diese Sachen aufbewahre. Die war dafür an sich recht gut geeignet, doch langsam stößt auch diese Kiste an ihre Grenzen. Vieles davon würde man vermutlich gar nicht vermissen. Man möchte auch gar nicht in der Vergangenheit hängen bleiben. Doch immer wenn ich die alten Sachen in der Kiste durchwühle, dann kommen viele positive Erinnerungen an die Vergangenheit hoch. Wann ist die Zeit reif dafür, diese positiven Erinnerungen los zu lassen? Vermutlich würden diese dann einfach verblassen – wie so vieles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.