Konzert: ASP & The Little Big Men, 03.05.2019, München

Viele haben sich gefragt, warum wir uns an dem Freitag keinen Urlaub genommen haben. Immerhin waren wir ja am Donnerstag noch in Schottland. Stattdessen waren wir am Freitag wieder regulär in der Arbeit. Der Grund war recht einfach: Wir hatten für den Freitag Konzert Tickets 🙂

Wir waren recht pünktlich in München an der Muffathalle. In der Halle war ich bisher noch nie drinnen. Daran vorbeigefahren sind wir aber schon ein paar Mal, da die Halle wenige Meter vom Gasteig entfernt ist. Dort haben wir ja Star Wars in Concert gesehen. Von daher wussten wir auch schon wo wir ‚günstig‘ parken konnten. Man brauchte allerdings ein wenig Glück, denn das Parkhaus war natürlich voll.

Die Schlange vor der Halle war ziemlich lange, doch wir haben es nach drinnen geschafft, bevor die erste Band zu spielen begann. Ich war ja echt gespannt auf ‚The Little Big Men‘.

The Little Big Men

The Little Big Men
The Little Big Men
Die Band kommt auf die Bühne. Die erste Töne werden angespielt. Der Sänger der Band kommt von hinten angelaufen … häää …. das ist doch ASP selbst? Genau. ASP treten vor ASP als The Little Big Men als ASP Cover Band auf. *ha ha ha* total witzig. NICHT! Ich fand das gar nicht lustig, denn ich hatte mich, wie immer, darüber gefreut eine weitere Band kennen zu lernen. Die Band hat 30 Minuten alte ASP Songs gespielt, bevor sie sich wieder verabschiedet haben.

Spielzeit: 30 Minuten
Webseite: http://tomakethedarkness.com

ASP

ASP
ASP
Man hätte erwarten können, dass man nicht so viel umbauen musste zwischen den beiden Bands. Trotzdem haben sie sich eine halbe Stunde Pause gegönnt, bevor dann um 21 Uhr die richtigen ASP auf der Bühne standen. Die Band spielte zum 20 jährigen Jubiläum keine reine Best Of Show, sondern haben einige alte Perlen ausgepackt. Mir wäre da eine reine Best Of Show lieber gewesen. Auch wenn ich fast alle Songs kannte hat es mich nicht wirklich mit gerissen. Trotzdem war die Stimmung sehr gut und ASP haben lange gespielt. Sehr lange. Wenn man die Vorband mit zählt und ein wenig Zeit für die Erzählungen weg nimmt, kommt man immer noch auf gut drei Stunden Spielzeit.

Spielzeit: 160 Minuten
Webseite: https://www.aspswelten.de
Aktuelles Album: ASP – Zaubererbruder Live & Extended

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.