Ein Tag für die Musik

      Keine Kommentare zu Ein Tag für die Musik

Viele neue CDs gekauft

CDs

Wenn ich einen Blick auf die CD-Statistik für 2019 werfe, dann fällt auf, dass ich im ersten Halbjahr wirklich wenig CDs gekauft habe. Normalerweise steigt die Statistik dann im August wegen des Summer Breeze Open Airs Sprunghaft an, doch nicht dieses Jahr (Warum kann man beim 3. Teil meines Summer Bereichtes nachlesen: Summer Breeze 2019 – Teil 3 / 3). Doch fällt das in der Statistik auf? Nein. Nicht wirklich. Durch ein paar Angebote und vielleicht auch Frust, weil es am Summer Breeze keine CDs für mich gab, habe ich in den nächsten drei Monaten so ordentlich zugeschlagen, dass ich in den letzten drei Monaten doppelt so viele CDs gekauft habe, wie in den ersten sechs Monaten.

Viel neue Musik zum anhören

Musik hören
Wenn man viele CDs kauft, hat man auch wieder viel neue Musik zum anhören. Jetzt muss man wissen, dass ich eine CD erst als angehört werte, wenn ich sie zu Hause gehört habe. Im Auto in der Arbeit lasse ich da nicht zählen. Und mit auspacken und anhören alleine ist es ja auch noch nicht getan. (Das Thema habe ich schon ausführlich behandelt: Aus dem Laden in den CD-Schrank). Nachdem ich aber auch noch ein paar andere Interessen verfolge bleiben die CDs dann schon mal etwas länger auf dem Schreibtisch liegen. Und das wiederum kollidiert dann gerne mit meinem Wunsch einen ‚leeren‘ Schreibtisch zu haben.

Immerhin hatte im im September an zwei Wochenenden ein wenig Zeit um mal alle neuen CDs auszupacken und in den Schrank zu räumen. In der Zeit bietet es sich dann auch an, schon mal in ein paar CDs rein zu hören.

Eine Rechnung, die nicht aufgeht

Trotzdem ist es schwierig sind 50 neue CDs an einem Wochenende anzuhören, daher habe ich immer noch ein kleines Stückchen vor mir. Ich hoffe jetzt einfach darauf, dass ich in den nächsten Wochen dann wieder weniger CDs kaufe, so dass es nicht wieder mehr, sondern langsam mal wieder weniger wird. Aber durch die Neuerscheinungen weiß ich halt auch, dass es auch in den nächsten Monaten sicherlich wieder CDs geben wird, die ich kaufen will. Man läuft der Zeit ein wenig hinter her. Vielleicht ist man manchmal auch ein wenig selbst schuld, denn anstatt, dass ich erst den Schrank einräume und dann den Blogeintrag schreibe, habe ich erst den Blogeintrag geschrieben und räume jetzt dann (hoffentlich) den Schrank ein. Da ich den Blogeintrag nicht nochmal umschreiben will, habe ich mir jetzt immerhin ein festes Ziel gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.