Portfolio Performance

      Keine Kommentare zu Portfolio Performance

Viel zu später aber gerade noch rechtzeitig habe ich Portfolio Performance entdeckt. Damit kann man die Entwicklung seines Aktiendepot mit verschiedenen Kennzahlen, Charts und Diagrammen verfolgen. Das Tool bietet zahlreiche Informationen und man kann sehr viele Sachen einstellen.

Performance
Für mich ist’s von daher Interessant, da man z.B. die Aktien auch Kategorisieren kann, dann sieht man auch z.B. welche Bereiche im eigenen Depot stärker vertreten sind falls man da auf einen ausgewogenen Mix wert legt. Wie gesagt: Leider habe ich das Tool etwas später entdeckt. Man kann dort nämlich auch die Abrechnungen der Bank direkt einlesen (wenn diese unterstützt wird). So muss man das nicht alles manuell eintippen. Jetzt lief aber mein Sparplan schon relativ lange. Ich habe aber alle alten PDFs noch gefunden und hab’s damit nachgetragen.

Ich pflege im Moment zwei Datensätze. Zum einen meinen ETF Sparplan, den ich ja jetzt schon etwas länger habe und zum anderen den ganzen Rest, der jetzt 2020 neu hinzugekommen ist – auch, wenn sich da auch zwei kleine ETFs mit eingeschlichen haben. Ich hab‘ schon mehrmals überlegt ob ich die nicht in eine Datei zusammenfasse, doch im Moment bietet mir die Aufteilung eine bessere Übersicht. (Ich pflege mittlerweile nebenbei noch eine Gesamtportfolio Datei.)

Bei den ETFs habe ich eine Einteilung nach Regionen wohingegen ich die Aktien natürlich schön nach Branchen kategorisieren kann. Mittlerweile habe ich auch einen dritten Datensatz, in dem ich die Crowdinvestments von Exporo und Bergfürst eingetragen habe. Damit habe ich auch jetzt eine schöne Übersicht wie hoch dort die Erträge waren. (Dazu gibt es dann einen eigenen Beitrag)

Hier eine kleine Liste an Funktionen, die Porfolio Performance bietet, selbst wenn man nur ein paar Infos raus holen möchte

  • Aktuelle Kurse abrufen (z.B. bei Yahoo)
  • Importieren der Bank PDFs (z.B. bei der Comdirect)
  • Auflisten der Transaktionen
  • Übersichtliche Anzeige von Einnahmen & Ausgaben (Dividenden, Steuern, …)
  • Performance Charts anzeigen
  • Diverse Diagramme mit vordefinierten Kategorien
  • Trades anzeigen (Wann habe ich gekauft, zu welchem Kurs)

So sieht das dann zum Beispiel aus

Ich habe hier mal ein Test-Depot mit vier Werten angelegt. Auf der linken Seite sieht man die Bestände, welche sich ja schön zu je zu ca, 25% aufteilen. Auf der rechten Seite findet man die Klassifizierung nach Branchen. Damit wäre hier gleich ersichtlich, dass Internetdiensleistungen im Moment hier übergewichtet sind. Das gibt natürlich alles noch mehr Sinn, wenn man mehrer Titel im Portfolio hat und auf eine ausgewogene Verteilung wert legt.

Bestände
Nach Branchen

So legt man los

Mein nächster Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema, wie man Crowdinvestments mit Portfolio Performance verwaltet kann. Dieser lässt sich fast 1:1 auf die Aktien übertragen. Bei Aktien hat man nur den Vorteil, dass man diese direkt suchen kann und alle Informationen direkt übernommen werden. Zudem gibt es bereits vordefinierte Klassifizierungen die man nutzen kann. Einziger Punkt, den man bei der Anlage zusätzlich beachten sollte ist, dass man die historischen Kurse gleich mit selektiert. Ansonsten sind natürlich bei Aktien noch andere Auswertungen und Statistiken interessant, doch auf die kann man ja dann in einem gesonderten Beitrag nochmal eingehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.