Konzert: Sonata Arctica & Trick or Treat

Das war glaube ich auch das einzige Mal, dass wir bereits am Nachmittag was in Nürnberg (bzw. in diesem Fall Fürth) geplant hatten und dann am Abend dann noch ein Konzert war. Nach’m Abendessen in Nürnberg im Vapiano machten wir uns auf den Weg zum Hirsch. Wir waren natürlich ein wenig früh dran, doch dann kann man sich schon mal am Merch-Stand umsehen und sich gute Plätze sichern.

Trick or Treat

Trick or Treat - Rabbit's Hill Pt.1

An diesem Abend spielten nur zwei Bands. Den Anfang machten Trick or Treat aus Italien. Ich hatte von denen schon mal eine CD in der Hand. Da bin ich mir sicher. Hab‘ vor dem Konzert auf der offiziellen Seite noch ein Musikvideo angesehen. „Klingt nicht schlecht“ dachte ich mir. Was so viel heißt wie: Ich hatte genügend Geld dabei um mir die CDs zu kaufen. (Was ich im Übrigen auch gemacht habe). Der Sound war in Ordnung und in den 30 Minuten konnten die schon gut Stimmung machen. Hey, und die Songs waren auch nicht schlecht. Am witzigsten war das Cover von Cyndi Lauper – Girls Just Want to Have Fun.

Sonata Arctica

Sonata Arctica - Pariah's Child

15 Jahre stehen Sonata Arctica schon auf der Bühne. Durch Sonata Arctica kam ich 2001 zum Metal. Und wie immer habe ich mich gefreut die Jungs auf der Bühne zu sehen. Zum 15. jährigen Jubiläum haben sie auch wieder einige ältere Songs gespielt. Unter anderem Wolf & Raven, My Land, Kingdom for a Heart und Tallulah. Natürlich durften auch Songs vom aktuellen Album Pariah’s Child nicht fehlen. Insgesamt war es ein sehr guter Mix, wobei ich mir noch einen Songs vom Days of Grays Album gewünscht hätte. Aber gut. Nach 90 Minuten war halt einfach Schluss. Ein Sonata Arctica Konzert kann für mich kaum lang genug sein – die könnten auch fünf Stunden auf der Bühne stehen und ich würde immer noch Songs vermissen.

Details zum Konzert und Fotos

Details

Wer: Sonata Arctica & Trick or Treat
Wann: 28.04.2014, 20 Uhr (bis 22:30 Uhr)
Wo: Der Hirsch, Nürnberg

Konzertfotos

Was mir dieses Mal noch besonders positive aufgefallen ist: Die Lichtshow. Bei Solos wurden die Musiker dann schön ins Rampenlicht gesetzt. War auf jeden Fall wieder ein gigantisches Konzert und vermutlich / hoffentlich nicht das letzte Mal das wir Sonata Arctica live gesehen haben. Jetzt aber genug geschrieben, hier kommen die Fotos

Trick or Treat
Trick or Treat


Sonata Arctica
Sonata Arctica


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.