Stoffmarkt / Fürth / Nürnberg

      3 Kommentare zu Stoffmarkt / Fürth / Nürnberg

Stoffmarkt

Wie jedes Jahr machen wir uns mindestens einmal auf zum Stoffmarkt. So auch dieses Jahr. Und wie jedes Jahr versuchten wir noch ein wenig früher da zu sein. Diesmal war es kurz vor halb zehn. Eigentlich beginnt der Stoffmarkt erst um zehn Uhr, doch auch diesmal kamen uns bereits die ersten Leute mit vollen Taschen entgegen. Dafür war es aber noch relativ ruhig zwischen den Gängen: Also noch kein Massenauflauf und Gedränge. Nachdem wir uns bereits am Eingang mit Lenmera getroffen haben und auch Meeresperle mit dabei war, konnte ich die drei Mädels gleich alleine losziehen lassen und ich war sozusagen vom Stoffmarkt ‚befreit‘.
Als ich gut zwei Stunden später wieder zum Stoffmarkt zurückkam, bot sich mir das bekannte Bild. Menschenmassen, die teilweise mit Koffern und Kinderwägen durch die Gänge zogen und jeden freien Zentimeter Platz für ihre Einkäufe beanspruchten. Soweit ich es jetzt mitbekommen habe, waren die Auswahl und die Ausbeute bei diesem Stoffmarkt aber nicht so toll. Auch die Preise müssen nochmal ein ordentliches Stück angezogen haben. Nichtsdestotrotz werden wir aber im Herbst wohl wieder fahren.

Fürth

Ich habe die Zeit genutzt und bin wieder durch Fürth geschlendert. Schon bei der Ankunft in Fürth waren wir überrascht, dass das Parkhaus renoviert wurde (gleichzeitig auch teurer). Auch sonst hat sich in dem Gebäude, das die letzten Male leer stand, einiges getan. Es sind wieder Läden eingezogen: Unter anderem ein Ein Mister & Lady Jeans, ein Kik, ein Bäcker, eine Norma und Edeka. Die neuen Edekas sind jetzt immer so schön her gerichtet. In diesem war sogar ein kleiner Wasserfall in der Obst & Gemüse Abteilung.
Nachdem ich ja bereits 2013 davon berichtet habe, dass Fürth abgerissen wird, startete jetzt wohl der Wiederaufbau. Neben einem C&A und DM auf dem Weg zur Fußgängerzone entsteht gegenüber gerade noch ein neues Fitness Center. Zudem sind weitere Geschäfte geplant, wie z.B. ein TK-Maxx und ein Dunkin‘ Donuts. Ich bin gespannt, ob das dann alles schon zum nächsten Stoffmarkt geöffnet hat. September 2015 wäre auf jeden Fall angestrebt.
Leider sind aber keine CD-Läden geplant. Daher bleibt mir wohl auch in Zukunft nur der Müller – wobei der in Fürth eigentlich auch noch kaum CDs hat – und der Saturn. Den Saturn mag ich aber gerne (ich glaube das erwähne ich auch jedes Mal). Der hat noch eine große Metal Abteilung. Gut sortiert. Freundliches Personal. Ich bin jedes Mal wieder begeistert. Da ich ein wenig Zeit mitgebracht hatte konnte ich auch mal die ganzen Aktionsstände genauer betrachten. Naja. Immerhin eine CD ist dabei für mich heraus gesprungen.

Nürnberg

Im Anschluss zum Stoffmarkt sind wieder nach Nürnberg. Dort waren wir erst im Kino (Beitrag folgt in wenigen Tagen) und danach noch einen Happen essen. Am Ende haben wir uns für die Bar Celona entschieden. Interessante Karten („dümmste Pizza“, Würfel für die Nachspeisen) und Zeiten hatten die dort. Ab 22:22 Uhr gibt’s Cocktails günstiger. Ab 23:23 Uhr die Mitternachtssuppe. Um den Nachmittag ausklingen zu lassen war es dort eigentlich ganz okay. Gut gestärkt machten wir uns dann wieder auf den Weg nach Hause. Auf dem Weg zum Auto noch kurz einen Sprung beim Lush Cosmetics reingeschaut. Sieht ein wenig aus wie ein Süßwarenladen, riecht aber die Douglas. Naja. Zum naschen gab’s da auf jeden Fall nichts. Gut, dass ich mir im Fürther Edeka was zum naschen gekauft hatte :).

3 thoughts on “Stoffmarkt / Fürth / Nürnberg

  1. Thalliana

    Schade, dass ich schon wieder nicht konnte, hätte euch gern mal wieder gesehen, aber ich war auf Larp…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.