Und das Tor zur Hölle öffnet sich …

Warum mache ich nicht das was ich geplant habe? *hmpf*
Seit Wochen ringe ich jetzt schon mit Facebook. Immer wieder sage ich ‚Nein!‘
Naja, die Neugierde treibt mich. Über einen Kommentar auf meiner Homepage bin ich wieder auf ein weiteres bekanntes Gesicht gestoßen.
Einfach mal zum schauen, wer wen kennt. Oder wer die ganzen Personen sind, die man z.B. auf der 80er Party trifft.
Irgendwie ist es schon paradox. Ich bin eigentlich schon kontaktfreudig, aber auf der anderen Seite auch sehr scheu. Wie sonst soll man sich sonst folgendes Phänomen erklären. Seit nun fast 10 Jahren treibe ich mich nun in der ’schwarzen Szene‘ rum. Gut, ich gehe nicht jede Woche und auch nicht regelmäßig zu Veranstaltungen, aber an sich kenne ich niemanden. Okay, die Atargatis und (ex-)Eternal Grieve Leute sind natürlich keine ‚Niemande‘, aber die hab‘ ich auch nicht direkt selbst kennen gelernt.
Zurück zum Thema. Nachdem sich das Tor zur Hölle nun geöffnet hat (für alle die’s noch nicht bemerkt haben: damit meine ich Facebook), wollte ich dort erst mal mein Namensschildchen von der Tür kratzen (Privatsphäre einstellen). Ja, was soll ich sagen: Ich würde mich am liebsten schon wieder abmelden. Hab‘ zu dem Thema auch schon einige Foren gefunden. Manchmal zickt Facebook da ein wenig rum und speichert die Einstellungen einfach nicht, auch wenn man eine ‚gespeichert‘ Rückmeldung bekommt.
Das heißt, noch kann ich gefunden werden. Gut, finden lasse ich mich natürlich, aber ich werde dort nicht mehr Informationen Preis geben, als hier auf meiner Seite. Ich werd’s später nochmal versuchen mich zu verstecken.
Ach ja: Wer mich als Freund hinzufügen möchte, darf das gerne tun, aber ich werde das so schnell nicht erwidern. Damit lasse ich mir noch ein wenig Zeit. Und nein – es gibt keine Ausnahmen.