Wintersun kommen nach Regensburg? Da war schnell klar: Da gehen wir hin. Für den Abend waren dann auch noch zwei Vorbands angekündigt. Pünktlich wenige Minuten bevor die erste Band startet, trafen wir Airport ein.

Black Therapy

Black Therapy

Gut 30 Minuten spielte die erste Band: Black Therapy. Melodic Death Metal aus Italien. Sie spielten hauptsächlich Songs aus ihrem 2016 veröffentlichten Album In The Embrace Of Sorrow, I Smile. Nur der letzte Song war von ihrer EP. Wer die Melodie erkennt darf gerne mitsingen, sagte der Sänger. Angebot angenommen. Es war eine Coverversion von Mad World. Das war eine gute Einstimmung für den Abend und ich habe mich dazu verleiten lassen die am Merch angebotenen CDs zu kaufen.

Whispered

Whispered

Als nächstes standen Whispered auf der Bühne. Ich wusste in etwa was uns erwartet, da ich natürlich im Vorfeld schon im Internet mal in die Vorbands rein gehört habe. Insgesamt muss ich sagen haben die schon auch ein recht stimmiges Gesamtkonzept und waren auch musikalisch nicht so schlecht. Leider waren aber meiner Meinung nach die Gitarren etwas zu laut, so dass der Gesang teilweise komplett unter ging. Whispered hatted am wenigsten Merch dabei, doch vielleicht hätte man sich doch das aktuelle Album Metsutan: Songs of the Void mitnehmen sollen, denn bei Amazon ist das im Moment unbezahlbar (75€ gebraucht).

Wintersun

Wintersun

Mit dem 14 Minuten Epos Awaken From The Dark Slumber (Spring) vom aktuellen Album The Forest Seasons begrüßten Wintersun ihre Fans. Für alle, die das neue Album nicht kennen wurden gleich im Anschluss Winter Madness und Beyond the Dark Sun gespielt. Nach 45 Minuten die erste kurze Unterbrechung um dann mit dem nächsten Stück der aktuellen CD zurückzukehren: Loneliness (Winter). Und damit das aktuelle Album nicht zu kurz kommt, wurde kurz darauf auch noch Eternal Darkness (Autumn) gespielt. Somit wurden drei von vier Songs vom aktuellen Album gespielt.

Fazit

Ich kann mich nicht erinnern, wann wir zuletzt bei einem Konzert so viel Geld ausgegeben haben. Wir sind beide mit Wintersun T-Shirts heim. Simone noch einen Patch und ich noch mit ein paar CDs von Black Therapy. Wintersun waren genial. Jetzt sind wir schon am überlegen ob wir nicht im Januar noch nach Geiselwind fahren. Da sind sie allerdings ’nur‘ eine Vorband. Der Headliner ist dort dann Arch Enemy. Würde sich also anbieten.