Manhattan Nocturne – Tödliches Spiel: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
The Gift: Amazon Instant Video, BluRay, DVD


Manhattan Nocturne - Tödliches Spiel

Story: Wenn sich irgendwo Potential für eine gute Story findet, ist der Journalist Porter Wren immer zur Stelle. Brennende Häuser, spektakuläre Rettungen – Hauptsache gutes Material. Als ihn die hübsche Caroline Crowley bittet die etwas seltsamen Umstände des Todes ihres Ehemanns zu untersuchen kann er ihren Charme nicht widerstehen. Doch er hat noch kaum seine Recherche aufgenommen, als sich eine weitere Person an Porter Wren wendet. Dieser ist auf der Suche nach einem Film, auf dem er mit Caroline zu sehen ist. Dieser sollte wenn möglich nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Kann er vielleicht zwei Fälle gleichzeitig lösen?
Fazit: Teilweise fand ich den Film gar nicht so schlecht. Ein wenig Düster. Die Geschichte manchmal erzählt wie in den Spielen von Max Payne. Doch die Dialoge waren oftmals etwas ermüdend. Insgesamt würde ich aber sagen: Kann man sich mal ansehen.

The Gift

Story: Da kommt man nach vielen Jahren wieder zurück in die alte Heimat und trifft kurz nach dem Einzug prompt beim einkaufen einen alten Klassenkameraden. Was für ein toller Zufall. Und dann ist dieser auch noch so nett und hilfsbereit. Gleich am nächsten Tag steht ein kleines Geschenk vor der Haustür. Hmm. Wir haben ihm doch unsere Adresse gar nicht gesagt?! Ein wenig seltsam ist das ganze schon. Doch das junge paar will sich nicht beirren lassen. Doch die Geschenke werden immer mehr. Spontane Besuche bei der Frau, wenn der Mann bei der Arbeit ist. Und so weiter. Vielleicht ist mit dem alten Freund doch etwas nicht in Ordnung?
Fazit: Ich glaube wir hatten dazu den Trailer irgendwo gesehen, denn mir kamen einige Szenen bekannt vor. Den Film fand ich ganz gut.