Kein Lovefilm Marathon mehr 2018?

      1 Kommentar zu Kein Lovefilm Marathon mehr 2018?

Amazon machte es uns in den letzten Tagen mal wieder nicht einfach. Zuerst wurde unerwartet unser Prime Abo gekündigt (weil versucht wurde den Betrag von einem bereits gelöschten Konto abzubuchen). Man hätte auch kurz eine Info raus senden können, anstatt gleich das ganze Abo zu löschen. Naja. Die eigentliche Horror-Meldung kam dann am 14.08. von meinem Kollegen.

LoveFilm wird eingestellt

LoveFilm DVD Verleih wird im Oktober eingestellt. Ein Blick in Simones E-Mail Postfach bestätigte das auch prompt. LoveFilm wird zum 31.10.2017 eingestellt. Das ist schade für uns. Trotz diverser Umstellungen hatten wir immer noch ein relativ günstiges Abo. 2015 hatten wir uns noch gefreut, dass wir mit der Kombination von LoveFilm & Amazon Prime nochmal ordentlich was sparen konnten (-> Nutzt ihr noch das alte LoveFilm ohne Amazon Prime?). Leider hatte sich das aber dann relativ bald auch schon wieder erledigt.

Warum wird Fans von LoveFilm sind

Kino

Trotzdem Ging die Rechnung für uns auf: Flatrate mit 2 Filmen. 12 Monate. Je 15,99€ im Monat. Das machte insgesamt im Jahr 191,88 €. Dafür haben wir aber auch jedes Jahr über 100 Filme bekommen. Sprich wir haben weniger als 2€ pro Film gezahlt. Bzw. 1€ pro Person & Film. Jetzt war ich doch für kurzem wieder ein paar Mal im Kino. Da ist man schon mal mindestens mit 10€ pro Person & Film mit dabei. (Ohne Anfahrt, Parken, Popcorn, Getränke …). Gegenrechnung. Pro Kinobesuch ist man mit gut 30€ dabei für 2 Personen. Sprich nach ca. 7 Besuchen habe ich genau soviel gezahlt, wie für das LoveFilm Jahresabo. Habe dafür aber halt nur 7 anstatt 100 Filme gesehen. Wir gehen trotzdem gerne immer noch hin und wieder ins Kino.

Erste Alternative: Kino-Flatrate

Und das bringt mich dann auch gleich zur ersten Alternative: Einer Kino-Flatrate. Ja, so etwas gibt es bei uns im Cinemaxx. Die Gold-Card. Damit kann man so oft man will ins Kino gehen. Im ersten Moment klingt das total super. Jedoch hat das nicht nur Vorteile.

Als Vorteil sehe ich ganz klar:

  • Kino-Flatrate
  • Aktuelle Filme
  • Ich kann mir den Film aussuchen
  • Moderne Technik: 3D, HFR, Dolby *was auch immer*
  • Auch FSK 18 Filme ohne Einschränkung

Doch ich sehe auch Nachteile:

  • Der Preis: 400€ für die Jahreskarte
  • Jeder braucht seine eigene Karte
  • Wir gehen öfter in verschiedene Kinos (Cinecitta Nürnberg, Europa-Park)
  • Ich bin an die Ausstrahlungszeiten gebunden
  • Ich muss hin fahren & parken
  • Im Kino komme ich nur selten an Getränke & Popcorn vorbei

Zweite Alternative: Die klassische Videothek

Die klassische Videothek (wo es sie noch gibt). Wir haben hier in Regensburg in der Tat eine (-> Mega Movie), bei der wir bis zu unserem LoveFilm Abo Stammkunden waren. Die hatten am Mittwoch immer ein sehr gutes Angebot. Zwei Filme leihen – einen zahlen. Wir haben die nach der Arbeit geholt. Angesehen. Und um kurz vor 23 Uhr (oder war’s 22 Uhr) wieder zurück gebracht. Den Preis weiß ich gar nicht mehr. Ich glaube das lag dann so bei 2€ für die beiden Filme. Wir mussten allerdings zwei Mal zur Videothek fahren, die nicht gerade um die Ecke liegt, wodurch für uns das LoveFilm Abo attraktiver war – und wir waren nicht auf den Mittwoch beschränkt. Wobei es das Angebot mittlerweile auch nicht mehr gibt.

Als Vorteil sehe ich ganz klar:

  • Beratung
  • Ich kann mir den Film aussuchen
  • Zugriff auf FSK 18 Filme ohne Einschränkung
  • Sonderangebote & Paketpreise

Leider beliben hier aber auch die alten Nachteile:

  • Der Preis: 2,50€ wenn man den Film am selben Tag zurück bringt (3,50€ am nächsten Tag)
  • Anfahrt zu leihen & zurückbringen
  • Der gewünschte Film ist evtl. vergriffen

Für einen Filmeabend mit Freunden am Wochenende, wenn man gezielt einen Film schauen möchte wäre aber die Lokale Videothek vermutlich die beste Anlaufstellen.

Dritte Alternative: Online Videothek

Wenn man weiter im Voraus seinen Filmeabend plant, besteht natürlich auch die Möglichkeit eine Online-Videothek zu nutzen z.B. Verleihshop. Muss ich extra erwähnen, dass ich da auch angemeldet bin? Ich mache es kurz:

Vorteile:

  • Ich kann mir den Film aussuchen
  • Sonderangebote
  • Bonussystem

Leider bleiben hier aber auch die alten Nachteile:

  • Zugriff auf FSK 18 Filme oftmals mit Einschränkungen (Postident; man muss zu Hause sein)
  • Der Preis: 3,50€ für einen aktuelleren Film
  • Postlaufzeit

Vierte Alternative: Streaming

Ahhh. Warum denn nicht gleich? Man kann sich doch heute so gut wie alles streamen! Wer braucht schon die BluRay? Ich gucke keine Audiokommentare und nur selten das Bonusmaterial. Dann haben wir doch mit dem Streaming die perfekte Alternative gefunden, oder nicht? Nein. Leider nicht für uns. Bei jedem Streaming-Portal sind andere Filme verfügbar. In der Regel sind nur ‚ältere‘ Filme kostenlos. Was gerade aktuell auf BluRay erscheint kostet dann gleich mal eine stolze Summe. Damit man eine gewisse Bandbreite abdeckt, bräuchte man schon parallele Abos wie Netflix, Amazon Instant Video und Maxdome parallel.

Vorteile

  • Ich kann mir den Film aussuchen
  • Unmittelbar verfügbar
  • Große Auswahl
  • Viele (‚ältere‘) Titel sind kostenlos (Man zahlt ja für das Abo)
  • Schnelle Verfügbarkeit bei ganz aktuellen Titeln

Auch wenn es wenige sind, doch für uns überwiegen die Nachteile:

  • Viele verschiedene Portale mit unterschiedlichen Angeboten
  • Hoher Preis für das einmalige anschauen eines aktuellen Filmes
  • Kaum aktuelle kostenlose Filme

Fünfte Alternative: Weiterhin jemand, der die Filme verschickt

Und da stößt man relativ schnell auf Videobuster, die auch bereits auf die beendigung von LoveFilm reagiert haben (-> Videobuster). Das Angebot ist vergleichbar mit LoveFilm. Es gibt auch hier eine Filme Flatrate. Die meisten Paketpreise entsprechen in etwa den LoveFilm Paketen. Nur wir hatten ja das tolle 2 Filme Flatrate Paket, dass mit 16€ im Monat unschlagbar günstig war. Das kostet bei Videobuster leider 23€. Vielleicht starten wir dort aber dann auch erst mal mit der kleinen Flatrate um das zu testen. Auf den ersten Blick verbindet Videobuster das beste aus dem Verleihshop, LoveFilm & Streaming. Man kann streamen. Einzelne Filme leihen. Oder ein Flatrate Abo abschließen.

Vorteile

  • Große Auswahl
  • Bieten auch Streaming an
  • Filme kommen frei Haus
  • Auch FSK 18 Filme verfügbar
  • Preise in etwas identisch mit denen von LoveFilm
  • Verschieden Leih-Pakete

Nachteile:

  • Man kann die Filme nicht direkt aussuchen (beim Flatrate Abo)
  • Postlaufzeit (wobei die eine Blitzversandgarantie haben)

Mein Fazit

Wir bekommen ja noch ein paar Filme. Ein paar haben wir uns noch von Freunden ausgeliehen, von daher kommen wir 2017 da noch gut um die runden. Ab 2018 wird die Blog-Serie dann auf jeden Fall anders heißen oder eingestellt werden. Ich gehe aber stark davon aus, dass wir uns für ein Abo bei Videobuster entscheiden werden. Abschließend möchte ich noch drauf hin weisen, dass ich für keine der verlinkten Seiten eine Provision bekommen 🙂

1 thought on “Kein Lovefilm Marathon mehr 2018?

  1. Jan

    Tja, gar nicht so einfach, wie ich lese! 😉
    Die Streaming-Dienste zerfasern immer mehr, sodass es unwahrscheinlicher wird, das einer für alles funktioniert. Du könntest zwei Abos machen, du eins und Simone eins. Die mit der größten Abdeckung sind meines Wissens nach Netflix und Amazon.
    Du kannst dir ja auf http://www.werstreamt.es/anbieter/ anregung holen und dort auch gleich noch ein paar Beispiele angeben, von Filmen/Serien die ihr gern schauen würdet. Dann bekommst du evtl. schon eine gute Ahnung, welcher Anbieter das passenste Inhaltsangebot hat.
    Oder du gibst dich völlig in die Hand von Fachleuten und meldest dich auf mubi.com an. Da hast du eine Art Ringspeicher von 30 Filmen, der jeden Tag um einen verändert wird. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.