Europa Park – Alle Jahre wieder

      1 Kommentar zu Europa Park – Alle Jahre wieder
Wodan (Eingang)

Es ist Mai. Und wie schon in den letzten Jahren, waren wir auch dieses Jahr wieder (zur besten Zeit?) Im Europa Park. Drei Tage haben wir uns dieses Jahr wieder gegönnt. Hat auch alles wieder recht gut geklappt. Die Anfahrt war etwas anstrengend. Gegen 05:30 waren wir auf dem direkten Weg nach Rust. Leider waren relativ viele Unfälle, Baustellen und dadurch auch Staus. Insgesamt haben wir gut eine Stunde auf der Strecke verloren. Wobei auf unsere Strecke keine Unfall war, doch ein Rückstauf reichte von der A81 bis auf die A6 zurück – da haben wir am meisten Zeit verloren. Bis wir dann eingecheckt hatten und den Park betraten, war es bereits 11:30 Uhr. Das heißt nur 6,5h Parkstunden am ersten Tag.


Bell Rock (Leuchtturm)

Ja, es war mal wieder ein Luxus-Urlaub im Europa-Park. Am Abend ging es ins Hotel-Restaurant zum Abendbuffet. Zum ersten Mal waren wir im Italienischen Buffet Restaurant. Die Auswahl ist ähnlich dem im Castillo und auch der Preis ist gleich. Das Essen war mal wieder sehr gut. Wir nutzten die Gelegenheit dann auch gleich noch um mal einen Blick auf das neue Hotel ‚Bell Rock‘ zu werfen. Sieht schon auch sehr hübsch aus.


Wodan & Blue Fire

Der Ablauf des zweiten Tages entsprach in etwa dem ersten – nur ohne Anfahrt. Kurz nach 9 Uhr betraten wir den Park und nach der letzten Fahrt im Wodan verließen wir den Park um 18:15 Uhr wieder. Nach einer kurzen Pause trafen wir uns wieder im Castillo – Buffet essen. Man würde dort immer gerne mehr essen als geht, doch irgendwann ist man einfach voll.


Iron Man 3

Wir nutzen anschließend noch die Gelegenheit, um im 4D Magic Cinema noch Iron Man 3 anzusehen. Für 9,50 € einen 4D Film – da kann man nicht meckern. Der Film hat uns auch richtig gut gefallen. Die zwei Stunden waren auch im Flug vorbei. Nach dem Abspann folgt der Spaziergang zum Europa Park Express, der uns wieder zum Hotel brachte.


Unser Zimmer (mal wieder)

Gerade erst ausgepackt, schon heißt es wieder Koffer packen. Der dritte Tag kam wie immer viel zu schnell. Nach dem Frühstück wurde schnell ausgescheckt und dann ab in den Park. Wir hatten mit dem Wetter echt Glück. Der angekündigte Regen lies bis zum späten Nachmittag auf sich warten. Wir haben den gar nicht mitbekommen, weil ich unbedingt noch eine Show sehen wollte :).


Blue Fire

Zum Abschluss wollten wir dann nochmal Blue Fire fahren, doch der hatte dann – nachdem wir schon drei Minuten angestanden sind – technische Probleme. Ich dachte nicht mehr, dass der dann überhaupt noch fährt. Doch die letzten zehn Minuten haben wir die Bahn vom Wodan aus noch ein paar Runden fahren sehen.


Irgend so ein Typ der doof guckt

Um 18:15 Uhr verließen wir den Park und um 23:15 Uhr trafen wir wieder zu Hause ein. Hat alles bestens geklappt. Wir sehr lustig. Wir hatten viel Spaß (Whale Adventures, Wasserbomben, Fjord Rafting, Atlantica Supersplash) und konnten alle großen Bahnen ausgiebig oft fahren. Wartezeiten: 0 – 25 Minuten. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch im Juli. Auch wenn wir da sicherlich länger anstehen müssen.


Palazzo


Wodan in klein

1 thought on “Europa Park – Alle Jahre wieder

  1. Dominik | Park-Rust.de

    Super Bericht, wenn auch schade dass Blue Fire nicht gelaufen ist. Eine meiner Lieblingsbahnen… Würde mich freuen wenn du mal bei uns vorbei schaust, wir sind eine Fangruppe und veröffentlichen regelmäßg News und Beiträge über den Park.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.