Europa Park / Horror Nights 2014

      Keine Kommentare zu Europa Park / Horror Nights 2014

Auch 2014 haben wir wieder die Horror Nights im Europa Park besucht.

Anfahrt: Stoffmarkt, Nürnberg, Besuch bei den Nichten

Halloween im Europa-Park

Wie immer war das ganze gut durch geplant. Durch den Urlaub konnten wir leider nicht am 12.10. fahren. Der 19.10. war aber auch OK, denn am 18.10. war wieder Stoffmarkt in Fürth – damit haben wir ja schon die Hälfte der Strecke nach Stuttgart geschafft. Zudem konnten wir dann in Fürth auch noch im Hornbach noch was für das Projekt „Couch aufpolstern“ kaufen. In Nürnberg machten wir dann noch eine kleine Pause, bevor wir weiter zu meiner Schwester fuhren. Zwar waren wir zum Geburtstag meiner Nichte einen Tag zu früh, doch ich konnte immerhin die ganzen Geschenke mitbringen. Wir verbrachten dann noch eine Nacht in Ditzingen und fuhren dann am nächsten Morgen entspannt zum Europa-Park.

Europa Park

Halloween im Europa-Park

Was passt besser zu den Horror Nights als die Horror Days. Gut, am Stoffmarkt waren wir so früh, dass wir weg waren, bevor es richtig gruslig wurde. Doch auf der Fahrt nach Stuttgart kam uns doch tatsächlich ein Geisterfahrer entgegen. Das mal live zu sehen war wirklich gruslig.
Im Europa Park ging es gruslig weiter. Jetzt wissen wir auch, warum die Tickets die Woche zuvor günstiger sind. Denn ab dem 19.10. sind in Frankreich Ferien. Das hat man auch an den Besucherzahlen sehen können. Schon bei der Abfahrt von der Autobahn standen wir im Stau. Am Sonntag sind wir eigentlich keine großen Bahnen gefahren, denn die Wartezeiten waren echt er Wahnsinn. Glücklicherweise war es am Montag ein wenig besser.
Am Montag haben wir uns gleich am Morgen wieder auf zu Arthur gemacht. Nach einer normalen Fahrt waren wir dann noch ein paar Mal im Single Rider, da dort kaum einer wartete. Bei kühlen Temperaturen wurden wir in der Atlantica Supersplash mal wieder richtig nass. Die Halloween Eisshow war an sich die gleiche wie letztes Jahr – das war ein wenig schade. Das Spook Me Musical war ganz nett. Da wurde viel aus bekannten Filmen übernommen – aber das kann Simone besser erklären :).

Horror Nights 2014

Halloween im Europa-Park

Was gibt’s zu den Horror Nights zu sagen. Wir können wieder ein positives Fazit ziehen, auch wenn es ein paar negative Punkte gab. Angefangen damit, dass es natürlich voller war und daher der Park länger offen hatte. Somit konnten wir mit der Bahn nicht in Griechenland aussteigen, sondern mussten zum Horror Nights Haupteingang. Das war letztes Jahr besser und ich finde, die hätte die Horror Nights Besucher trotzdem dort aussteigen lassen können. Irgendwie war die Stimmung nicht ganz so toll. Ich kann aber nicht sagen, woran das lag. Vielleicht an dem warmen Wetter? Die Erschrecker haben aber wieder ganze Arbeit geleistet. Besonders der mit der Kettensäge war wieder ein echtes Highlight.

Dieses Jahr gab‘ es wieder fünf Häuser. Wobei ein Haus tagsüber ein anderes Thema hatte. Damit waren es fast sechs Häuser. Am besten hat uns Nightmare gefallen. Das war richtig cool mit den vielen Clowns. Die Wartezeiten an den Häusern waren teilweise echt heftig. An Nightmare waren die Wartezeiten am Ende 70 Minuten, bevor die Warteschlange ‚gesperrt‘ wurde. Denn um 23:30 Uhr wurden die Häuser offiziell geschlossen. Bis alle durch Nightmare durch waren muss es dann ungefähr 00:30 Uhr gewesen sein. Wir waren echt froh, dass wir wieder den Quick Pass hatten. Ohne Quickpass ist man sonst nur am Warten und schafft vielleicht nur gerade so die fünf Häuser. Wir wollten aber natürlich auch noch die Eisshow sehen.
Die Eisshow war dieses Jahr irgendwie auch ‚anders‘. Die 15 Minuten bis zum Start wurden durch Leon Fuller aka 1EON überbrückt. Das war wirklich gruslig. Bei der Eisshow fehlte uns irgendwie dieses Jahr die Story. Es gab‘ zwar eine Einleitung, doch irgendwie vermisste ich den Rest der Handlung. Musikalisch war es die letzten Jahre auch besser. Was uns aber sehr gut gefallen hat, war der Super Silva. Einen Eindruck von der Show kann man sich hier machen (Musik wurden teilweise geändert): Horror on Ice V

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.