Weitere Filme im November / Dezember 2017

      Keine Kommentare zu Weitere Filme im November / Dezember 2017

Nachdem unser Flieger 16 Stunden Verspätung hatte, gab es beim Rückflug aus dem Urlaub das Premium Paket gratis. Leider war der Rückflug deutlich kürzer als der Hinflug, daher habe ich nur vier Filme geschafft. Wie immer habe ich mich auf Filme konzentriert, die ich noch nicht gesehen haben (Vermutlich hätte ich mir sonst nochmal Baby Driver angesehen).
Bei Amazon Instant Video haben wir dann noch John Wick 2 und den weißen Hai angesehen.

Wonder Woman: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
Casino Undercover: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
Arthur: Amazon Instant Video, DVD
Gregs Tagebuch – Böse Falle!: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
John Wick: Kapitel 2: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
Der Weiße Hai: Amazon Instant Video, BluRay, DVD


Wonder Woman

Story: Diana wächst behütet auf einer versteckten Insel auf. Die junge Amazonenprizessin will von Anfang an auch das Kämpfen lernen, doch ihre Mutter ist dagegen. Doch glücklicherweise ist ihre Tante da anderer Meinung und trainiert mit ihr heimlich. Es kommt, wie es kommen muss. Nach vielen Jahren wird die versteckte Insel plötzlich zufällig entdeckt, als sich ein Soldat dorthin rettet. Es ist die Rede von einem Bösen Anführer, der die Welt in Angst und Schrecken versetzt. Das war ihr Stichwort. Das muss bestimmt Ares sein – der Erzfeind der Amazonen und der Grund warum sie jahrelang trainiert haben. Auch wenn ihre Mutter nicht begeistert ist, macht sie sich mit dem Soldaten auf den Weg um die Welt zu retten.
Fazit: Nicht langweilig. Ein paar nette Witze. Action. Der war nicht schlecht.

Casino Undercover

Story: Man macht alles für die Kinder. Jeder gesparte Cent wird von Kate und Scott für die College-Ausbildung der Tochter zurückgelegt. Doch das Geld wird nie reichen. Aber kein Problem, denn die Stadt fördert jedes Jahr ein Kind mit einem Stipenium und ihre Tochter ist die Beste. Doch dieses Jahr denkt sich die Stadt: Das Geld wird eingespart. Somit haben die beiden jetzt ein Problem. Auch der Nachbar hat ein wenig Geldsorgen. Doch anstatt es im Casino zu verlieren, könnte man doch ein eigenes, kleines, geheimes Casino eröffnen. Denn: Die Bank gewinnt immer. Natürlich gerät das ganze ein wenig außer Kontrolle.
Fazit: War ganz unterhaltsam. Hat mir gut gefallen.

Arthur

Story: PARTY!!! Das, und nur das, hat der reiche Playboy Arthur im Kopf. Wenn man sich im das Geld keine Sorgen machen muss, kann man ja machen was man will. Und falls man doch mal in der Klemme steckt hat man immer noch ein Kindermädchen, dass einem aus der patsche hilft. Doch seine Mutter kann sich das nicht mehr mit ansehen, wie er den Familiennamen mit seinen Eskapaden durch den Dreck zieht. Also dreht sie ihm den Geldhahn zu. Als wäre das nicht schlimm genug: Er soll nun auch noch eine Frau heiraten, die er nicht liebt. Aber als braver Sohn ordnet er sich unter (er will ja wieder an sein Geld), doch dann verliebt er sich in ein anders Mädchen.
Fazit: Der Film ist wohl nicht so bekannt. Mir hat der sehr gut gefallen – auch wenn die Story im Grunde nicht neu war.

Gregs Tagebuch – Böse Falle!

Story: Greg wird unfreiwillig zum Youtube Star, als er mit einer Windel an der Hand im Bällebad herumspringt. Geht es eigentlich noch schlimmer? Vielleicht ist es gar nicht so schlecht mal raus zu kommen und die Oma zum 90. Geburtstag zu besuchen. Damit das ganze nicht zu einfach wird, wird diesmal nicht geflogen, sondern man fährt zur Oma. Roadtrip! Interessant wird das ganze erst, als Greg feststellt, dass die Games Convention ganz in der Nähe stattfindet. Er hat da auch schon einen Plan. Doch erst mal muss man bis dort hin kommen. Dazu sollte man sich vielleicht nicht mit einer anderen Familie anlegen und auch kein kleines Ferkel am Jahrmarkt gewinnen.
Fazit: Für ein Kinderfilm, war der schon ganz witzig. Vielleicht gucke ich auch mal die ersten drei Teile.

John Wick: Kapitel 2

Story: John Wick will endgültig aussteigen. Nachdem er seinen Wagen wieder geholt hat und mit den Russen Frieden geschlossen hat kann er sich jetzt zur Ruhe setzten. Doch dann taucht ein alter Auftraggeber bei ihm auf der noch eine Schuldmünze hat und diese nun einlösen will. Davon ist John natürlich nicht begeistert und er bittet sehr deutlich darum, die Schuld nicht einzufordern. Doch der Mafioso lässt sich nicht davon abbringen und eine der goldenen Regeln ist: Wenn jemand eine Schuldmünze einfordert, dann muss man dem nachkommen. Also macht John sich an seinen Auftrag. Er soll die Schwester des Mafioso umbringen. Doch eines ist klar: Dadurch macht er sich sicherlich keine Freunde und es wird ihm weiteren Ärger einbringen.
Fazit: Klar, beim ersten Teil war die Handlung besser. Doch wer auf Action steht ist hier genau richtig.

Der Weiße Hai

Story: Sommer. Die wichtigste Jahreszeit für Amity. Denn sie stehen in Konkurrenz zu den anderen Badeorten. Und jeder möchte natürlich, dass die Badegäste in seinen Ort kommen. Vor allem dem Bürgermeister ist das sehr wichtig, dafür überzeugt er sogar den Polizeichef zu vertuschen, dass eine Frau von einen Hai angegriffen und getötet wurde. Es kommt, wie es kommen muss. Es bleibt nicht bei dem einen Angriff. Die Badegäste bleiben dann natürlich aus, allerdings ruft das dann ganz viele Hai Jäger auf den Plan. Das Tier muss unbedingt beseitigt werden, sonst war’s das mit dem traumhafen Sommer in Amity.
Fazit: Der war gar nicht so schlecht, dafür, dass er schon so alt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.