Filme 2018 – Teil 38

      Keine Kommentare zu Filme 2018 – Teil 38

Wir haben uns für die Urlaubsreise extra für Singapore Airlines entschieden, damit wir wieder fleißig Filme schauen können. Beim Hinflug habe ich fünf Filme geschafft. Beim Rückflug nur drei (Da habe ich mehr geschlafen). Ich bin mit der Ausbeute aber ganz zufrieden.

Ready Player One: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
Bad Spies: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
Rampage – Big Meets Bigger: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
The Equalizer 2: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
Hotel Transsilvanien 3 – Ein Monster Urlaub: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
Die Unglaublichen 2: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
Tomb Raider: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
Mission: Impossible – Fallout: Amazon Instant Video, BluRay, DVD


Ready Player One

Story: Die Reale Welt ist ziemlich abgebrant, daher flüchten viele in die virtuelle Welt Oasis. Dort kann man sich so darstellen, wie man gerne wäre. Neben den Freiheiten, die man in der virtuellen Welt hat, gibt es dort auch noch ein interessantes Spiel: Der Entwickler hat als Easter Egg einige Rätsel versteckt, die geknackt werden wollen. Die will auch Wade Watts knacken, denn wer die Rätsel als erster löst, bekommt die volle Kontrolle über Oasis. Doch Wade ist nicht der einzige, der versucht die Rätsel zu lösen und vor allem: Die volle Kontrolle über Oasis? Da gibt’s einige, die daran Interesse haben.
Fazit: Sehr guter Film. Schade, dass wir den im Kino nicht gesehen haben.

Bad Spies

Story: Audrey hat endlich wieder einen netten neuen Typen kennen gelernt, doch dieser macht sich rar. Sehr ärgerlich. Nein, eigentlich ist sie richtig sauer und will gerade seine Sachen verbrennen, als er bei ihr anruft und gesteht: Er ist ein Spion und in seinem Besitz ist ein wichtiger Gegenstand: Ein USB Stick mit geheimen Informationen. Als Audrey mit ihrer Freundin Morgan gerade noch so einem Mordanschlag entkommen, treten sie die Reise nach Europa an, um dort den Stick an einen verbündeten Agenten zu übergeben. Doch wenn das mal so einfach wäre.
Fazit: Von der Idee nicht ganz neu, doch nett gemacht und es gab auch ein paar Sprüche unter der Gürtellinie 🙂

Rampage - Big Meets Bigger

Story: Davis Okoye ist nicht unbedingt gut im Umgang mit anderen Menschen. Doch dafür versteht er sich sehr gut mit seinen Affen. Insbesondere mit George zu dem er eine besondere Beziehung hat. Leider wird George aber versehentlich durch ein Gen Experiment infiziert und wird dadurch immer größer und aggressiver. Das ist natürlich ein Problem für seine Umgebung. Doch George lässt sich irgendwie noch ein wenig positiv beeinflussen: im Gegensatz zu den andern Tieren die infiziert wurden.
Fazit: Ach ja, der war eigentlich ganz nett. Kann man sich durchaus mal ansehen.

The Equalizer 2

Story: Robert McCall lebt mittlerweile etwas zurückgezogen. Doch wenn er sieht, wie jemand ungerecht behandelt wird, dann greift er ein. Auch wenn er dadurch Gefahr läuft Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Doch das nimmt er mal wieder gerne in Kauf. Als seine alte CIA Freundin ermordet wird, nimmt er die Ermittlungen auf. Schnell stellt er fest, dass das ein geplanter Mord war. Seine Freundin hat irgendwas herausgefunden. Nur was? Schon bald gerät er selbst ins Visier der Angreifer.
Fazit: Den ersten Teil fand ich ja sehr gut. Beim zweiten Teil war ich mit dem Ende nicht so zufrieden.

Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub

Story: Das Arbeiten im Hotel kann schon ganz schön anstrengend sein. Urlaub wäre mal recht. Mavis hat auch schon die perfekte Idee: Eine Luxus-Monster-Kreuzfahrt. Da sind natürlich alle begeistert. Der Urlaub macht auch total viel Spaß und alle amüsieren sich prächtig. Nur irgendwas ist seltsam auf dem Schiff. Die Kapitänin Ericka verhält sich etwas seltsam. Doch gerade auf sie hat Dracula ein Auge geworfen. Ob diese Beziehung eine Zukunft hat?
Fazit: Die ersten beiden Teile fand ich besser, doch auch in dieser Teil war wieder nett gemacht.

Die Unglaublichen 2

Story: So wirklich leicht haben es die Superhelden in der Öffentlichkeit nicht. Das soll sich aber ändern. Eine neue Organisation tut sich auf um Superhelden wieder Salonfähig zu machen. Und das Aushängeschild dieser Kampagne soll natürlich ein Mitglied unserer Superheldenfamilie sein: Elastigirl. *Bam*. Ein Schock für Mr. Incredible. Den während seine Frau auf Imagekampagne geht muss er zu Hause die Kinder hüten und den Haushalt schmeißen. So haben beide eine herausfordernde Tätigkeit. Doch was wäre eine Geschichte mit Superhelden ohne einen Bösewicht? Den müssen sie gemeinsam, als Familie, zur Strecke bringen. Fazit: Auch hier fand ich den ersten Teil besser. Trotzdem sehenswert.

Tomb Raider

Story: Vor vielen Jahren ist Laras Vater spurlos verschwunden. Sie weigert sich, dies endlich anzuerkennen und sein Erbe anzutreten. Doch es ist schon schwer sich ohne Finanzielle Mittel durch’s Leben zu schlagen. Doch gerade als sie die Unterlagen unterzeichnen will, erhält sie einen mysteriösen Gegenstand, der einen Hinweis beinhaltet. Jetzt wird auch ihr Interesse geweckt. Sie findet geheime Unterlagen ihres Vaters. Aufgrund dieser Unterlagen beginnt sie an dem Tod ihres Vaters zu zweifeln und macht sich auf die Suche nach ihm.
Fazit: Bei Tomb Raider hätte man sich erst was anderes erwartet. Wer aber auf Indiana Jones steht, wird hier seine Freude dran haben

Mission: Impossible - Fallout

Story: Ethan Hunt ist wieder im Einsatz. Dieser verfolgt er das Terrorgruppe ‚Die Apostel‘. Die Gruppe ist gerade dabei Waffenfähiges Plutonium zu erwerben. Das will Ethan Hunt natürlich verhindern, scheitert aber bei dem versuch. Da bleibt ihm nur ein: er muss die Suche nach dem verkauften Plutonium wieder aufnehmen, bevor dieses eingesetzt wird. Natürlich ist er dabei nicht alleine, sondern hat einige verbündete, die ihn bei seiner Mission unterstützen. Doch irgendwie scheint nicht jeder auf seiner Seite zu kämpfen. Fazit: Ein typischer Mission Impossible. Viel Action. Viele Spione. Und am Ende ticken die letzten Sekunden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.