Nach’m M’era Luna noch in den Heide Park

Jetzt kommt es mal wieder raus. 2011 waren zwei Festivals hintereinander noch ‚zu stressig‘. 2013 kann man zwischen den beiden Festivals plötzlich noch einen Tag Freizeitpark einschieben. 😯 Ja. Das sind die Momente wo wir uns manchmal selbst fragen ob wir einen an der Waffel haben.

Heide Park - Krake

Doch es hat sich einfach angeboten. Nach Hildesheim ist es von Regensburg aus 520 km. Zum Heide Park nach Soltau 630 km. Nachdem beides in derselben Richtung liegt, kann man sich ausrechnen, dass der Heide Park Besuch nur 220 km Umweg bedeutet. Und wie ich ja immer so schön schreibe: Für uns ist der weite Weg immer das größte Hindernis für einen Freizeitparkbesuch (und die damit verbundenen Spritkosten). Also lag es eigentlich nahe, dass wenn wir schon vor der Haustüre stehen auch im Heide Park vorbei schauen.

Gegen 09:30 Uhr sind wir beim M’era Luna in Hildesheim aufgebrochen. Aufgrund einiger Staus und Baustellen (davon habe ich an diesem Wochenende mehr als genug gesehen), kamen wir gegen 11 Uhr am Park an. Erste negative Überraschung: Der Parkplatz ist nicht so leer wie wir uns das erhofft haben. Da stehen richtig viele Autos. Nachdem aber auch noch viele Parkplätze frei waren wird es nicht so schlimm sein. Dann sahen wir die Schlange an der Kasse. *ugh*. Und dann den Preis für eine Tageskarte. Da wir beim letzten Mal ein komplettes Paket gebucht hatten, ist das nicht so aufgefallen. Doch aktuell ist es echt so, dass der Eintritt in den Heide Park sogar teurer ist, als im Europa-Park. Wobei sich das relativ schnell ändert, wenn man einen zweiten oder dritten Tag anhängt. Denn dann gibt’s ordentlich Rabatt. An der Kasse folgte aber dann eine positive Überraschung. Ich bestellte zwei Tickets. Fragt mich die nette Dame ob ich eine BlaBlaBla Karte habe oder eine BlaBlub Karte, Ikea Karte, … wart … Ikea Karte? Die hier? Die Family Karte? „Ja, genau. Dann ist der zweite Eintritt frei!“. Sehr cool. Gleich mal 40€ gespart.
(Details zur Ikea Aktion gibt’s Ikea; die Aktion läuft vom 01.08.2013 – 03.11.2013)

Ansonsten gibt’s nicht viel zu sagen: Die neue Bahn ist noch immer im Bau (wird wohl 2014 eröffnet). Wir sind fleißig Colossos gefahren. (*argh* Kurz Wikipedia geöffnet und gleich wieder versumpft). Simone war jetzt auch mit in der Krake und ich hab‘ die Gelegenheit genutzt und bin auch mal mit Scream gefahren. Im Park haben sich die Besucher eigentlich recht gut verteilt und je später es wurde, desto weniger war an den Bahnen los.

Im Nachhinein betrachtet ist es schon etwas ärgerlich, dass wir die Idee nicht schon vor zwei Jahren hatten. Mal schauen ob wir auch beim nächsten M’era Luna Besuch einen Freizeitpark Tag anhängen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.