Filme 2018 – Teil 15

      Keine Kommentare zu Filme 2018 – Teil 15

Amazon Filme Freitag. Ich habe ja gesagt, wir haben da ordentlich zugeschlagen. Wir haben insgesamt fünf Filme gekauft. Die weiteren drei waren die folgenden …

Coco: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
American Assassin: Amazon Instant Video, BluRay, DVD
Barry Seal: Only in America: Amazon Instant Video, BluRay, DVD


Coco

Story: Wer ist denn Coco? Der Junge? Der Hund? Nein, die Oma. Der Junge heißt Miguel. Dieser hat einen Traum: Er wäre gerne Musiker, doch gerade das, wird in seiner Familie gar nicht gerne gesehen. Denn die Familie ist auf Schuhe spezialisiert. Das ganze hat eine lange Tradition die Cocos Mama bereits angefangen hat. Doch was ist mit dem Papa passiert? Der hat die Familie für die Musik verlassen. Kein Wunder, dass auf diesen schlecht zu sprechen ist. Doch Miguel gibt nicht auf, seinen Traum zu erfüllen. Auch wenn er dafür einige Grenzen überschreiten muss.
Fazit: Der Trailer hat uns ja nicht vom Hocker gehauen, doch der Film war wirklich gut.

American Assassin

Story: Mit seiner Freundin verbringt Mitch den Urlaub in Ibiza. Er nutzt die Gelegenheit, um seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen. Was für ein schöner Moment. Bis der Strand von Terroristen überlaufen und seine Freundin erschossen wird. Das Mitch das nicht so toll findet, kann man sich vorstellen. Daher schließt er sich der CIA als Attentäter an. Zusammen mit seiner Gruppe ermitteln sie in einigen Fällen von scheinbaren zufälligen Terroranschlägen, doch sie erkennen ein Muster. Und wenn man ein Muster erkennt, kann man vielleicht auch die Hintermänner ergreifen. Fazit: Am Anfang hatte ich noch Hoffnung, dass das ein richtig guter Film wird, doch insgesamt war mir der viel zu langweilig erzählt.

Barry Seal: Only in America

Story: Von seinem langweiligen Pilotenjob hat Barry Seal die Schnauze voll. Daher kündigt er und fliegt ab sofort für die CIA um ein paar Luftaufnahmen zu machen. Nachdem er schon so weite Strecken fliegt, kann er ja auf dem Rückflug ein paar Drogen mitnehmen. Ach und beim Hinflug Waffen. Oder vielleicht startet man doch ein komplexes Verteilungssystem für Drogen, Waffen und Personen. Das ist vor allem sehr gewinnbringend. So schnell kann Barry das Geld gar nicht Waschen, wie es rein kommt. Leider zieht das aber auch ein wenig Aufmerksamkeit auf einen, wenn man plötzlich im Geld schwimmt. Fazit: Für einen zwei Stunden Film eigentlich recht kurzweilig. Kann man sich durchaus mal ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.