Konzert: Brainstorm, Mob Rules, Gloryful, 30.01.2019, Ingolstadt

Ich hab’s ja schon im Beitrag zum Grave Digger Konzert erwähnt. Eigentlich wollte ich bereits am 24.01. zum Brainstorm Konzert nach München. Aber dagegen Sprach unter anderem mein Geburtstag und das schlechter Wetter. Da die Bands nur wenige Tage später in Ingolstadt halt machten war das eine gute Alternative. Ingolstadt sind auch gleich mal ein paar Kilometer weniger weit zu fahren.

Die Lage der Halle ist an sich nicht schlecht. Direkt bei einem Einkaufszentrum und einem Kino mit ganz vielen kostenlosen Parkplätzen. Gegessen habe ich bereits zu Hause, sonst wäre das Vapiano dort auch noch ein guter Anlaufpunkt um vor einem Konzert was zu essen. Die Halle selbst bietet Platz für ca. 700 Leute. Bei dem Konzert waren nicht ganz so viele Gäste anwesend. Gut für mich, denn die Bühne war nicht besonders hoch und so konnte ich mich recht weit vorne, direkt vor der Bühne, platzieren.

Gloryful

Gloryful
Gloryful

Die erste Band war Gloryful, die pünktlich um 20 Uhr die Bühne betraten. Das war für mich sozusagen der Bonus, denn ich war ja wegen Mob Rules & Brainstorm hier. Ich hatte von Gloryful schon öfter gehört und gelesen doch so wirklich hat die Band bei mir bisher leider nicht gezündet. Trotz der guten Show konnten sie das leider auch in Ingolstadt nicht ändern. Allerdings war die Band ein guter Warm Up Act. Vielleicht muss ich mir im Nachgang nochmal in Ruhe ein paar Songs anhören.

Spielzeit: 40 Minuten
Webseite: https://www.gloryful.net
Aktuelles Album: Gloryful – Cult Of Sedna

Mob Rules

Mob Rules
Mob Rules

Der Umbau für Mob Rules ging relativ schnell von statten. Kurz vor neun starteten Mob Rules. Die habe ich 2003 bei der Wacken Open Air Road Show gesehen. Hmm. Aber scheinbar seitdem nicht mehr. Ich kann mich auch an keinen Festival Auftritt erinnern. Sprich nach 16 Jahren durfte ich Mob Rules endlich wieder live erleben. Die Songauswahl war ganz ordentlich. Natürlich wurden einige neue Songs gespielt, doch auch der Titeltrack vom 2002er Album Hollowed Be Thy Name wurde gespielt. Die Stunde verging wie im Flug. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es nicht wieder 16 Jahre braucht, bis ich Mob Rules wieder sehe.

Spielzeit: 60 Minuten
Webseite: http://www.mobrules.de
Aktuelles Album: Mob Rules – Beast Reborn

Brainstorm

Brainstorm
Brainstorm
Brainstorm
Brainstorm

Der Headliner startete dann gegen 22:15 Uhr. Brainstorm. Gerade nochmal nachgesehen. Die haben wir zuletzt beim Metalfest in Pilzen im letzten Jahr gesehen. Am Christmas Bash haben sie ja am ‚falschen‘ Tag gespielt :). Wie immer wird es mit Andy B. Franck auf der Bühne nicht langweilig. Immer einen witzigen Spruch auf Lager. Und obwohl auch beim Headliner die Besucherzahlen zu wünschen übrig ließen, legte sich die Band trotzdem voll ins Zeug. Und wenn wir schon bei Mob Rules die harten Fakten auspacken, können wir das auch bei Brainstorm machen: Die habe ich wohl noch nie auf einem Konzert gesehen. Meine erste Brainstorm Show war 2004 am Summer Breeze

Brainstorm
Brainstorm

Spielzeit: 90 Minuten
Webseite: https://www.brainstorm-web.net
Aktuelles Album: Brainstorm – Midnight Ghost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.