Review: Sony WH-1000XM3

      Keine Kommentare zu Review: Sony WH-1000XM3

Schon relativ lange schleiche ich um Kopfhörer mit Noise Canceling herum. Der primäre Einsatzzweck: Das Büro. Wir werden in unserem Büro immer mehr Kollegen. Und es ist nur selten der Fall, dass sich mal niemand unterhält. Schwierig sich dann auf die eigentliche Arbeit zu konzentrieren. Doch können die Kopfhörer da wirklich helfen? Spoiler: Ja.
Das die Kopfhörer im Flieger auch ein Highlight sind ist ein netter Nebeneffekt. Auch wenn wir im Regelfall nicht so oft fliegen, doch die Flugzeit für den ‚großen Urlaub‘ ist meistens schon so lang, dass man die Kopfhörer da sinnvoll einsetzten kann: Spoiler: Auch bei kurzen Flügen sind die echt Gold wert.

Sony WH-1000XM3
Wenn man im Internet nach Kopfhörern mit Noise Canceling sucht wird man schnell fündig. Einige Anbieter buhlen um den Titel ‚Bester Kopfhörer‘. Wenn man sich dann durch die Berichte wühlt stößt man immer wieder darauf, das viele mit dem Sony WH_1000XM3 die besten Erfahrungen gemacht haben. Also habe ich auch dieses Modell als meinen Favoriten auserkoren. Mit dem Kauf habe ich dann aber noch abgewartet in der Hoffnung, dass es irgendwann ein Angebot gibt. Wenige Wochen später wurden die Kopfhörer zu einem guten Preis angeboten und es gab auch noch eine kleine Bluetooth Box oben drauf: Sony SRS-XB10

Aber sind die Kopfhörer jetzt wirklich so gut? Ja, ich finde schon. Wie immer habe ich mich auf die wichtigste Funktion beschränkt: Kopfhörer an. Musik an. Läuft. Im Büro ist’s dann ein wenig wie ein Stummfilm. Man sieht Kollegen die Lippen bewegen und Gestikulieren – man hört aber nichts mehr. Ein Traum. Mehr wollte ich gar nicht.
Ich hatte aber auch schon die Gelegenheit die Kopfhörer auf den Weg nach Edinburgh zu testen. Ich glaube Simone war ein wenig neidisch, denn das laute brummen des Fliegers wurde zu einem leisen gedämpften brummen und man konnte schön Musik hören oder Serien schauen. Und gerade beim Rückflug waren wir von kleinen Kindern und einem Junggesellenabschied umzingelt. Ich hatte einen angenehmen Flug.

Was ich noch nicht alles ausprobiert habe: Den Google Assistenten habe ich gleich abgeschaltete. Die adaptive Geräuschsteuerung hatte ich bisher einmal kurz ausprobiert. Und man könnte mit einem Equalizer noch am Ton justieren. Auch das habe ich mir gespart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.